Forschung. Positionen. Anwendung.

Forschung.
Positionen.
Anwendung.



Klassische Hierarchien sind in einer modernen Arbeitswelt kaum noch zielführend - das bloße Auflösen von Strukturen und eine Demokratie zu schaffen, ist aber auch nicht immer der richtige Weg, die Prof. Dr. Benedikt Hackl und Dominik Baumann in der "Personalführung" erläutern.


1.png

Im Human Ressources Manager erklären Prof. Dr Benedikt Hackl und Dominik Baumann, wie in der New Work-Welt Mitarbeiterbeteiligung eingesetzt werden sollte. Dabei braucht es mehr als „nur“ eine Veränderung von Arbeitsorganisation.


2.png

Die Digitalisierung fordert neue Formen von Kollaboration und Führung. Wie sich der Wandel gestalten lässt.



3.png

Personaler versuchen häufig, als Partner der Geschäftsführung zu agieren. Warum diese Strategie nicht immer sinnvoll ist, zeigen Prof. Dr. Benedikt Hackl und Fabiola Gerpott in ihrem Artikel im Harvard Business Manager auf.



4.png

Mitarbeiterbefragungen binden finanzielle wie zeitliche Ressourcen in beachtlichem Ausmaß. Dennoch verschwinden sie allzu oft in den Schubladen oder werden lediglich zur Selbstvermarktung genutzt, ohne konkrete Konsequenzen zu ziehen. Dabei bieten individualisierte Befragungen starke Potenziale, wie Prof. Dr. Benedikt Hackl und Fabiola Gerpott erläutern.


5.png

New Work bietet vielfältige Ansätze moderner Personalführung. Doch es gibt auch Hindernisse. Wer sie kennt, dem fällt die Bewältigung leichter. Welche Hindernisse es gibt und warum die Reise nach New Work bald beginnen sollte.


6.png

Während 68 Prozent der Unternehmen Mitarbeiterbefragungen durchführen, leiten nur 17 Prozent Verbesserungsmaßnahmen daraus ab. Gerade der Mittelstand könnte aber profitieren, wenn er handelt.



7.png

Agilität eines Unternehmens beginnt mit Führung: Adidas macht vor, die der Weg funktionieren kann.



8.png

Unternehmensbefragungen sind wichtig, aber ohne Konsequenzen auch sinnlos. Prof. Dr. Benedikt Hackl und Prof. Dr. Joachim Hasebrook haben konkrete Empfehlungen.



9.png

Welche Veränderungen ergeben sich durch die Digitalisierung für Personaler? Die Ergebnisse ihrer Studie haben Prof. Dr. Benedikt Hackl und Prof. Dr. Joachim Hasebrook zusammengefasst.


10.png

Neue Berufsbezeichnungen oder Strukturveränderungen allein sind nicht ausreichend. Welche neuen Gestaltungsfelder HR aufstoßen muss, um den Wandel zu gestalten.


11.png

Auch wenn HR und Ästhetik auf den ersten Blick wenig gemein haben, sind beide doch näher aneinander als man zunächst denken könnte, erklärt Prof. Dr. Benedikt Hackl.


12.png

Anforderungen an Personaler kommen von unterschiedlichen Seiten. Dabei gibt es drei zentrale Herausforderungen. Welche das sind und wie man mit alltäglichem Widerspruch umgehen muss.


13.png

Personalmanagement der Zukunft braucht Indiviualität, Agilität und Strategieumsetzung. Auch ist es wichtig, unterschiedliche Bedürfnisse verschiedener Generationen zu berücksichtigen.



HR2020 – Strategieumsetzung, Agilität und Individualisierung adressieren.

thumb6.jpg


Hackl/Wagner/Attemer/Baumann: New Work – auf dem Weg in eine neue Arbeitswelt, Springer Verlag, März 2017.

artikelunten.jpg


Führungskultur – Zentrale Stellhebel identifizieren.

thumb7.jpg


Unternehmensstrategie – Implementierung sicherstellen.
Link: Harvard Businessmanager

New Work – Treiber und Folgen bestimmen; Studie für die Deutsche Telekom AG; Studie für den Human-Capital Club München; eigene Forschungsprojekte

Abbildung_Buchkapitel.png

Mitarbeitermotivation – Arbeitsproduktivität erhöhen.

Aktuelle Projekte

  • Aktuelle Forschungsprojekte: Neben ständigen laufenden New Work - Studien beschäftigen wir uns derzeit mit der Kultur und Leistungsfähigkeit von Leitungsteams
  • laufende Projekte: Industrieunternehmen - Mitarbeiterbefragung mit den Stellhebeln Leistung, zukünftiges HR und neuer Steuerungslogik; Dienstleistungsunternehmen – Workshopreihe zu Führung und Agilität; Energieunternehmen – Aufbau qualitatives Personalmanagement; Verband – Weiterentwicklung Geschäftsmodell; Energieunternehmen - Weiterentwicklung der Management-, Führungs- und Steuerungsinstrumente vor dem Hintergrund New Work - Potentiale;
  • Führungsstudie: Agile Organisation, kooperative Führung, leistungsbereite Mitarbeiter und eine dazu passende digitale Infrastruktur: Neue Arbeit - neue Führung
  • Anstehende Vorträge zu New Work, Digital Leadership und Zukunft HR:
      • New Work im Krankenhausumfeld, Krankenhaus Kongress, Hannover, 03. Mai 2018.
      • Arbeitskreis New Work, Berlin, 13. Mai 2018
      • Management Zirkel, Stuttgart, 27. Juni 2018
      • ThinkTank "Wertvoll Führen" 23. November 2018
  • Vergangene Vorträge zu New Work, Digital Leadership und Zukunft HR (eine Auswahl):
      • Führungszirkel, Hessische Landesbank, Frankfurt, 24. Januar 2018.
      • Organisationale Revolution und neue Produktivitätspotentiale. 1. St. Galler New Work Forum, 10. Januar 2018.
      • Happy Participation!, Management Circle, Fankfurt, 18. Oktober 2017.
      • Kunde, Mitarbeiter und Innovationsprozesse, Storck GmbH, Berlin, 24. Juli 2017.

Research Insights

  • Mercer und HR|Impulsgeber, 20.03.2018: Veröffentlichung einer gemeinsamen Studie zum Digitalisierungsgrad deutscher Unternehmen und der Ableitung von Handlungsimplikationen aus einer umfassenden Team-Studie. Die Studie senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu: analyse@hr-impulsgeber.de
  • Upcoming - Personalführung 5/18: Schmaler Grat zwischen Führung und Beteiligung. Die Zukunft der Hierarchie im Zeichen von New Work, DGFP
  • Ostschweiz am Sonntag/tagblatt.ch, 14.01.2018: Schöne neue Arbeitswelt. Link.
  • DVGW energie | wasser-praxis, Spezial zur gat | wat in Köln, 11/2017.
  • Südkurier, 19.10.2017: Arbeit 2030. Link.
  • Handelsblatt, 22.07.2017: Eine Stimme für den Chef. Link.

  • Huffington Post - Buchrezension: Hackl/Wagner/Attmer/Baumann - New Work. Link.
  • Artikel Süddeutsche Zeitung, 22./23.10.2016: Der erleuchtete Mitarbeiter, Wirtschaft, S. 23. Link
  • Personalführung 6/17: Hackl/Hasebrook - Die Neuvermessung der Personalentwicklung, New Work erfordert neue Kompetenzen, S. 16-23.
  • Harvard Business Manager Edition Personalmanagement 2/17: Hackl/Gerpott - Was machen eigentlich Ihre Personaler? Link.
  • Aktuelle Artikel Human Resource Manager, Personalmagazin und Wirtschaft + Weiterbildung 4/17:Hackl/Baumann - Die Beteiligungsfrage, HRM, 4,17 Hackl/Hasebrook - Der HR-Bereich ist gefordert: Über die HR-Implikationen der Digitalisierung, Personalmagazin, 4, 17, Hackl - Innovationsfähigkeit, Wirtschaft+Weiterbildung, 4, 17

Für Fragen zu den einzelnen Artikeln wenden Sie sich gerne an uns: analyse@hr-impulsgeber.de

referenzen.png